Erste Pfarrerin auf der ersten Pfarrstelle Kirchenlamitz.

Am Samstag, 11. Juli, wurde in Kirchenlamitz Pfarrerin Tina Meiler-Binder in ihr neues Amt als erste Pfarrerin eingeführt.

(Zum Video: Bitte auf das Foto klicken ...)

Aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie konnte das Fest nur in überschaubarem Rahmen gefeiert werden. Zum Lied „Tut mir auf die schöne Pforte“, das von Mitgliedern des Kirchenlamitzer Posaunenchor intoniert wurde, zogen Hartmut Heinz, der Vertrauensmann des Kirchenvorstandes, Senior Andreas Münster als Vertreter des Selber Pfarrkapitels, Dekan Dr. Volker Pröbstl und Pfarrerin Meiler-Binder in die Michaeliskirche in Kirchenlamitz ist. Musikalisch gestaltete Kantorin Barbara Benker und der Gospelchor den Gottesdienst. Dekan Dr. Pröbstl ermutigte zum Vertrauen auf Gottes Gnade: Gott eröffne gute Möglichkeiten, statte mit guten Gaben aus und führe auch das Handeln der Pfarrerin durch den Heiligen Geist zum Gelingen. Pfarrerin Meiler-Binder predigte über die Berufung des Petrus zum Menschenfischen. Mit der Zusage „Fürchte dich nicht“ im Rücken, seien Christinnen und Christen zum sichtbaren Leben aus dem Glauben berufen: Bewusst das Kreuz tragen, für andere beten, dankbar sein und Gottesdienst als Chance wahrnehmen. Hartmut Heinz dankte Senior Münster für seine Dienste in der Vakanz. Er hob hervor, dass nun zum ersten Mal eine Pfarrerin den Dienst auf der ersten Pfarrstelle in Kirchenlamitz übernehme. Zu beschwingter Orgelmusik der Kantorin zog die versammelte Gemeinde zum Zuwinken von freundlichen Grüßen vor die Kirche.