Entpflichtung von Pfarrer Markus Rausch

Am 24. Mai wurde Pfarrer Markus Rausch in der Michaeliskirche von seinem Amt als 1. Pfarrer in Kirchenlamitz entpflichtet.

(Zum Video: Bitte auf das Foto klicken ...)

Die Entpflichtung nahm Dekan Dr. Pröbstl vor, durch den Gottesdienst führte Pfarrer Andreas Münster, der die Vertretung in Kirchenlamitz innehat. Gleichzeitig wurde die ganze Familie Rausch – neben Markus und Jutta waren auch Magdalena und Konstantin dabei - in diesem Gottesdienst nach Pegnitz verabschiedet.
Geladen waren aufgrund der bestehenden Abstands- und Hygieneregeln Vertreter des Kirchenvorstandes, der Mitarbeiterschaft, des Dekanats und des Pfarrkapitels.
Vertrauensmann Hartmuth Heinz und Karina Hering überreichten – sorgsam die erforderliche Distanz achtend - ein Geschenk des Kirchenvorstandes: ein Bild des Pfarrhauses und ein Fotoalbum. Auf seine Eigenschaft anspielend, dass Markus Rausch immer die Teilnehmer zählte, überreichte Hartmuth Heinz zudem ein kleines manuelles Zählgerät. Kurz ließ Hartmuth Heinz auch die vergangenen 14 Jahre Revue passieren.
Durch Pfarrerin Tina Meiler-Binder und Katrin Raithel wurde ein Geschenk der Mitarbeitenden übergeben, und auch Dekan Dr. Pröbstl bedankte sich bei der Familie Rausch und den beiden mit anwesenden Müttern von Markus und Jutta mit einem Blumenstrauß.
Pfarrer Markus Rausch, der sich seinen Abschied ganz anders vorgestellt hatte, freute sich über die erfüllende Zeit in Kirchenlamitz, wo er sich mit seiner Gemeinde gut aufgenommen und angenommen wusste.
Ausgestaltet wurde der Gottesdienst von Mitgliedern des Gospelchores.