Neue Orgel fürs Gemeindezentrum Niederlamitz

Die Orgel in Niederlamitz ist in die Jahre gekommen. Pfarrer Bohrer hatte sie 1979 angeschafft. Bis dahin wurde Musik zur Unterstützung des Gemeindegesangs per Kassettenrekorder abgespielt.

Immer häufiger waren Defekte und Ausfälle an der Orgel zu beobachten, die unseren Organistinnen den sonn- und feiertäglichen Dienst erschwerten. Dass die Gemeinde davon kaum etwas mitbekommen hat, lag an der großen Virtuosität und Professionalität unserer Kantorinnen.
Nun hat der Kirchenvorstand beschlossen, die alte Orgel zu ersetzen. Über die neu angeschaffte Orgel freuen sich unsere Kantorinnen Barbara Benker und Christine Pickert-Martschin (mit ihrem Mann Manfred Martschin).

Bei der neuen Orgel handelt es sich um ein Instrument der Gloria-Optimus-Serie, Modell 231 Trend, in der Ausführung Eiche Dekor hell der Firma Kisselbach aus Kassel / Augsburg. Sie verfügt über ein abschließbares Rollverdeck.

Bereits seit 1969 ist Gloria die Orgelmarke der Firma Kisselbach. Sie arbeitet wartungsfrei und mit großer Zuverlässigkeit selbst unter widrigen Umgebungsbedingungen, wie man sie teilweise in feuchten Kapellenräumen vorfindet.

Unser Modell besitzt zwei Manual - Klaviaturen mit Druckpunktsimulation und gekapselter Klanggebung, ein 30-töniges Pedal (parallel flach), 31 Register - davon pro Manual eine Orchesterstimme (auf dem Hauptwerk: Cembalo, auf dem Schwellwerk: Streicher) - sowie 6 Setzer - Kombinationen. Die neue ARTEM - Technologie von Viscount ermöglicht den Bau wertvoller Instrumente mit authentischem Pfeifenklang und orgeltypischer Traktur durch hochwertige handwerkliche Qualität der Spielmechanik.

Dank der neuen Prozessortechnik konnten bei der Orgel große Speichervolumen mit hoher Sampleintensität realisiert wrden. Das neue Verstärker - und Lautsprechersystem ist Garant für eine ausgewogene Audioqualität und eindrucksvollen Hörgenuss.

Neben einem guten Klang, einer hochwertigen handwerklichen Qualität und einer guten Spielbarkeit sind für eine Orgel einerseits große Vielfalt,  andererseits aber auch eine komfortable Bedienung wichtig. Bei der Gloria Optimus genügt ein Knopfdruck, um das Instrument in eine vollkommen andere Orgel zu verwandeln.                                                                      Dabei stehen Orgeln aus vier verschiedenen Stilepochen zur Wahl: mitteldeutscher Barock, norddeutscher Barock, deutsche Romantik und französische Symphonik.                                                                              Außerdem gibt es die Möglichkeit, unter sechs verschiedenen historischen Stimmungen zu wählen sowie die Möglichkeit der Transposition.

Herzlichen Dank allen bisherigen SpenderInnen. Weitere Spenden sind herzlich willkommen.