Arbeitseinsatz auf dem Friedhof am 9. November 2019

Bei klassischem November-Wetter - nieseln, kühl und trüb - stand am 9. November der traditionelle Friedhofs-Herbst-Arbeitseinsatz auf dem Programm.

23 Personen, und damit exakt genau so viele wie im Jahr zuvor, sowie ein Traktor und zahllose Säcke, Rechen, Besen und Scheren ließen sich aber vom Wetter nicht abschrecken. Sie alle waren dem Aufruf von Pfarrer Markus Rausch gefolgt, um das Laub auf dem Friedhof zu beseitigen, Hecken zu schneiden, die Wege zu säubern, Verputz- und Maurerarbeiten zu machen und die Kirche zu putzen.
Dank der vielen fleißigen Hände konnte die Arbeit gut bewältigt  und der Friedhof für den Volkstrauertag und den Ewigkeitssonntag in einen guten Zustand versetzt werden. 
Wie gewohnt gab es auch eine deftige Brotzeit, die von der evangelischen Kirchengemeinde gespendet wurde. 
Unser Dank gilt allen, die mitgeholfen haben:
Hermann Bauer, Karin Burkhardt, Karsten Fisch, Maria Gräbner, Erika Gräßel, Gerhard Greßmann, Andreas Grüner, Kerstin Grüner, Abdulaziz Hassan Amin, Alend Hassan Amin, Rudolf Hertel, Dr. Waltraud Koch, Jürgen Meinel, Werner Mühlberger, Gerd Müller, Christa Rau, Wolfgang Rau, Pfarrer Markus Rausch, Dieter Schmidt, Ilse Schlötzer, Gabi Schuster, Bernd Taubald und Robert Welzel.