Gemeindeversammlung der evangelischen Kirchengemeinde am 17. Oktober 2019 im Gemeindezentrum Niederlamitz

Zu ihrer jährlichen Gemeindeversammlung hat die evangelische Kirche am 17. Oktober nach Niederlamitz eingeladen. Und das nicht ohne Grund, denn in diesem Jahr wurde das Gemeindezentrum 50 Jahre alt! 

Bereits vor der offiziellen Versammlung wurde den Teilnehmern eine Führung durch die Kinderkrippe angeboten. Die Leiterin der Krippe, Daniela Krauß, informierte die Besucher bei einem Rundgang durch die 2012 generalsanierten Räume über die aktuelle Situation und die Arbeit mit den Kindern. Mit viel Engagement leisten Daniela Krauß und das pädagogische Team einfühlsame und kompetente Arbeit.
In der Gemeindeversammlung selbst, die mit einer Andacht von Pfarrerin Tina Meiler-Binder begann, rief Andreas Grüner die Historie des Gemeindezentrums von der Entstehung bis zum heutigen Tag in Erinnerung. Neben den verantwortlichen Geistlichen und dem Personal des Kindergartens sind vor allem auch die Namen der Mesner-Ehepaare Frieda und Herbert Biedermann sowie aktuell Anita und Robert Welzel mit dem Gemeindezentrum verbunden. Mit viel Herzblut haben sie das Gemeindezentrum zu einem gastfreundlichen Ort gemacht und machen das auch immer wieder. Aufgelockert wurde der Rückblick durch die eine oder andere Anektode aus den vergangenen Jahrzehnten, die seitens der anwesenden Besucher zum besten gegeben wurden.
In der anschließenden Fragerunde standen Pfarrer Markus Rausch und Pfarrerin Tina Meiler-Binder Rede und Antwort zu den Fragen der Gäste. Diese Fragen drehten sich insbesondere um das Gemeindezentrum selbst, um die Friedhofsmauer in Kirchenlamitz und um die anzuschaffende Orgel in Niederlamitz. Abschließend informierte Pfarrerin Tina Meiler-Binder über ihren Dienst auf der zweiten Pfarrstelle.