Gemeindezentrum mit Kinderkrippe Niederlamitz

Unsere Krippe im Gemeindezentrum Niederlamitz

Kinder, die in der Krippe betreut werden, haben andere Lernvoraussetzungen als Kinder, die in den ersten Lebensjahren ausschließlich von Erwachsenen umgeben sind. In der Krippe setzen sich die Kinder nach einer individuellen Eingewöhnungszeit mit den anderen Kindern der Gruppe auseinander. Sie lernen sich durchzusetzen, zurückzustecken, mit Gleichaltrigen zu spielen und Rücksicht zu nehmen.

Wir bieten durch die vielfältigen Angebote in den verschiedenen Entwicklungsbereichen den Kindern immer neue Erfahrungen, die sie in ihrer Entwicklung unterstützen. Besonders unser Bewegungsangebot im Alltag stärkt die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit.

Da wir Kinder bis zu drei Jahren betreuen, können sich die Kleineren viel von den Älteren abschauen. So entwickeln sogar die Kleinsten in der Krippe sehr bald Selbständigkeit und wollen vieles alleine machen. Bei den gemeinsamen Mahlzeiten lernen die Kinder schnell mit Besteck zu essen und aus dem Becher zu trinken.

Natürlich darf der Spaß nicht zu kurz kommen. Die Kinder zeigen große Freude am gemeinsamen Spielen, Singen, Experimentieren, Toben und vielem mehr. Sie kommen gerne zu uns in die Krippe, denn da ist immer was los, sie treffen ihre Freunde, erleben neue Abenteuer und entdecken gemeinsam die Welt mit ihren Geheimnissen.

Durch etliche Zusatzausbildungen ist unser pädagogisches Personal besonders qualifiziert. So gibt es bei uns drei Fachkräfte für frühkindliche Entwicklung, davon haben zwei eine  Montessori Ausbildung und eine Psychomotorikerin.

Wer mehr über uns wissen möchte, kann sich gerne bei uns melden. Wir freuen uns über reges Interesse.