Kinder- und Familiengottesdienst am 21. Januar

Der erste Familiengottesdienst im neuen Jahr, am letzten Sonntag nach Epiphanias, stand noch im Zeichen von Weihnachten und hat sich mit den heiligen drei Königen beschäftigt.
Trotz schlechter Witterung kamen etwa 40 Besucher, davon 10 Kinder, in die Michaeliskirche. Vorbereitet und ausgestaltet wurde der Gottesdienst von Pfarrer Markus Rausch und den Kindergottesdienst-Mitarbeiterinnen Anja, Daniela, Kerstin und Kerstin.
Zu Beginn wurde anhand eines leeren Geschenkes gemeinsam überlegt, welche „unsichtbaren“ Geschenke es gibt, wie etwa Liebe, Vertrauen oder Freundschaft. Diese unsichtbaren Geschenke waren auch auf Holzsterne geschrieben, die im Kirchenraum versteckt waren und von den Kindern und KonfirmandInnen gesucht werden mussten. Zum Schluss durfte jeder Besucher einen Holzstern mit nach Hause nehmen.
Mit Liedern und einem Anspiel wurde der Gottesdienst bunt gestaltet. Die Besucher erfuhren, wie die drei Weisen den Stern entdeckt haben und sich auf den Weg nach Jerusalem zu König Herodes und dann nach Bethlehem in den Stall gemacht haben. Pfarrer Rausch betonte in seinen abschließenden Worten, dass es nicht ausreicht, mit dem Fernrohr auf Gott und auf unsere Mitmenschen zu sehen, sondern dass wir uns aufmachen sollen zu Jesus und unseren Mitmenschen.
Herzlicher Dank an alle Mitwirkenden!