Unsere neue Pfarrerin Tina Binder stellt sich vor

Pfarrerein Tina Binder hat seit dem 1. März 2018 die Pfarrstellen Kirchenlamitz und Marktleuthen mit Großwendern je mit einer halben Stelle besetzt. 

 

Geboren und aufgewachsen bin ich am ländlichen Stadtrand von Augsburg; als Erste von drei Kindern. Meine Jugend verbrachte ich meist bei Veranstaltungen der Evangelischen Jugend – Kinder- und Jugendgruppen, Freizeiten und Fortbildungen. Mein Hobby begann ich mit dem Theologiestudium in Neuendettelsau und Leipzig zum Beruf zu machen.

Und dann zog es mich dauerhaft nach Franken. 2012 bis 2015 war ich zweieinhalb Jahre Vikarin an der Erlöserkirche in Fürth-Dambach, einer musikalischen und ökologisch sehr interessierten Gemeinde.

Die vergangenen drei Jahre verbrachte ich in den Kirchengemeinden Creußen und Schnabelwaid. Im ersten Jahr meiner z.A.-Zeit war ich für fünf unterschiedliche Betreuungseinrichtungen als Trägervertreterin verantwortlich. In den letzten beiden Jahren habe ich stattdessen bis zu 14 – statt regulär drei – Unterrichtsstunden pro Woche an verschiedenen Grund- und Mittelschulen unterrichtet.

Noch bis zum Februar 2018 leite ich den Fernstudiengang "Theologie geschlechterbewusst. kontextuell neu denken" am Frauenwerk in Stein e.V. Dort arbeite ich mit einer Gruppe Erwachsener an theologischen Themen wie G’tt, Christus Jesus oder Ethik.

In die Seelsorge- und Seniorenarbeit bin ich im Mai 2017 vertieft eingestiegen. Als Krankenhaus- und Altenheimseelsorgerin in Pegnitz feiere ich in den Altenheimen Gottesdienste, biete dort einen Gesprächskreis an und bin für die Menschen da.

Neben meiner Ausbildung als Clownin, habe ich eine Schwäche für herausfordernde Bibeltexte, wie die ersttestamentlichen Erzählungen um Gewalt und Macht im Buch der Richterinnen und Richter.

Am 31. Dezember 2017 werden mein Partner und ich heiraten. Nach der Hochzeit wird sich mein Nachname ändern: Ich werde dann Frau Meiler-Binder. Mein zukünftiger Mann, Johannes Meiler, ist Schwarzenbacher. Er besucht gerade die Meisterschule für das Elektrotechnikerhandwerk der Handwerkskammer für Oberfranken in Bayreuth. Zum 31. Juli wird er seine Ausbildung abgeschlossen haben. Als junges Paar freuen wir uns in der Nähe von Familie, Freunden und unserem Patenkind zu sein.

In unserer Freizeit besuchen wir derzeit alle Heimspiele des HC Erlangen und verfolgen die Handball-Bundesliga im Fernsehen.

In Schnabelwaid war ich im Schützenverein aktiv. Wenn das Wetter und die Zeit es zulassen, bin ich auch gerne mit meinem Motorrad unterwegs. Für Kirchenlamitz, Marktleuthen und Großwendern werde ich mir sicherlich ein neues Hobby zulegen, oder ein altes wieder aktivieren.

Ich bin gespannt auf die vielen neuen Aufgaben, Menschen, Geschichten und Erlebnisse, die wir gemeinsam haben werden. Ich freue mich besonders auf einen Plausch beim Einkaufen, auf einen Besuch im Pfarramt oder Gemeindehaus, auf ein Gespräch nach dem Gottesdienst und viele verschiedene Begegnungen mehr!

Ihre baldige Pfarrerin,

Tina Binder