Leitgedanke 1

Wir wollen alle Menschen am Ort abholen und mitnehmen

Deshalb werden wir uns nicht auf uns selbst beschränken, sondern wollen unsere Mitmenschen erreichen, unsere Gemeinde vergrößern und Glaube vertiefen. Durch unser glaubwürdiges Auftreten wollen wir noch deutlicher in die Gesellschaft hinein wirken.

Das soll geschehen durch eine verstärkte Einbindung von Gemeindegliedern, die bisher noch nicht oder nicht mehr in der Gemeinde präsent sind.

Unsere Angebote gelten daher für alle Generationen. Wir wollen eine größere Motivation zur Mitarbeit in der Gemeinde schaffen und unser Engagement insbesondere im Bereich der Jugendarbeit und durch neue Angebote für Erwachsene verstärken. Unsere Zielgruppe sind (junge) Familien, die sich kreativ, aber auch traditionsbewusst in unserer Gemeinde engagieren.

Wir wollen bewusst auf alle Suchenden aus unserer Gemeinde zugehen, aber auch die Menschen, die nicht in unserer Kirche sind oder der Kirche enttäuscht, distanziert, fremd und ablehnend gegenüberstehen, ansprechen und mitnehmen. Deshalb wollen wir Kirche für uns und für andere sein.

Über die eigene Gemeinde hinaus suchen wir in ökumenischer Verantwortung nach Möglichkeiten der Kooperation und der Vernetzung mit Nachbargemeinden. Insbesondere die Kooperation mit Marktleuthen wird ausgebaut, sodass die Gemeinden weiter zusammenwachsen.