Leitbild

www.ev-luth-kirchenlamitz.de/node/18

Entstehung

Das vorliegende Leitbild wurde vom Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Kirchenlamitz im Mai 2015 beschlossen. Vorausgegangen war diesem Leitbild ein intensiver und breit angelegter Diskussionsprozess, der im April 2014 begann. Im Rahmen von Klausurtagungen und Sitzungen des Kirchenvorstandes und des Ausschusses für gottesdienstliches Leben wurden die Inhalte und Zielstellungen beraten. Die Kirchengemeinde wurde über den Gemeindebrief, über die Homepage, bei einer Gemeindeversammlung, mit Umfragen in Gottesdiensten und in den Gruppen und Kreisen sowie im Zuge der Neukonzeption des Kindergottesdienstes einbezogen und informiert. Die Ergebnisse der Gemeindeversammlung, die Auswertung der Fragebögen und das Kindergottesdienst-Konzept dienen als Ideensammlung für die weitere Umsetzung von Maßnahmen.

Bei der Erstellung und der Diskussion des Leitbildes wurde deutlich, dass das Leitbild und die einzelnen Leitgedanken zahlreiche Schnittstellen aufweisen. Das ist so gewollt und stellt keine Dopplung dar, sondern entspricht vielmehr dem Gedanken der Vernetzung und der Vielfalt.

Ausgehend von der Grundlage unserer Arbeit - der Beziehung zu Gott, der Liebe zu unseren Mitmenschen, dem Wort Gottes und unserem christlichen Glauben - war es unser Anliegen, unsere Traditionen, vor allem auch zu den Hochfesten, zu pflegen. Gleichzeitig wollen wir offen und flexibel mit den Traditionen umgehen und auch neue Formen der Gemeindearbeit in Betracht ziehen. Insgesamt soll die Funktion der Kirche als Ratgeber in vielen Lebenslagen gestärkt werden.

Das Leitbild dient dem Kirchenvorstand als Unterstützung bei seinen Entscheidungen und der Kirchengemeinde als Orientierungshilfe für ihr Selbstverständnis. Aufgrund seines prozesshaften Charakters ist es erforderlich, das Leitbild und insbesondere die Leitgedanken perdiodisch an der tatsächlichen Situation der Kirchengemeinde zu prüfen und im Bedarfsfall Korrekturen vorzunehmen.